Radniční sklípek Liberec

Über das Restaurant Radniční sklípek in Liberec
Was Sie über uns vielleicht nicht gewusst haben

Willkommen auf der Webseite von Radniční sklípek!

 

Nach zehn Jahren, während denen die historischen Räume von Radniční sklípek leer gewesen waren, eröffnete hier am Mitwoch dem 10. Dezember die Brauerei Svijany ihr erstes Restaurant. Das Restaurant wird von der Firma Catering KNL betrieben, die extra für Radniční sklípek Gastronomieexperten mietete und verschiedene Atren von Speisekarten, sowohl mit der traditionellen, als auch mit der nicht traditionellen Küche, entwickelte, die zum vollständigen Portfolio von Svijany passt.

Im Restaurant ist genug Platz für 250 Gäste, die zum ersten Mal in der Geschichte unter anderem Svijany vom Tank genießen dürfen. Radniční sklípek wurde offiziell am 15. Dezember eröffnet.

Zur Verfügung stehen zwei Salons, der eine wird Primatorsalon und der andere Parlamentsalon genannt, als Ersatz für die Bierstube Parlament, in der heute die Liberecer Ausstellung zu finden ist.

Die Brauerei Svijany gewann die zehn Jahre lang leere Räume von Radniční sklípek nach einem erfolgreichem Wettbewerb im Mai 2014. Der Umbau begann gleich nach der Übernahme und erfolgte in Zusammenarbeit mit liberecer Rathaus und Denkmalplfleger. Der neue Innenraum wurde von dem architektonischen Studio Raketoplán entworfen. Der zum Teil ürsprüngliche Saal wurde mit vielen neuen Elemnten und Details dekoriert. Zur Beleuchtung wurden gläsernen Lampen Lasvit verwendet. “Unser Ziel war die Atmosphäre einer alten böhmischen Kneipe zu schaffen, in der sich jeder seine Ecke findet, in die er immer wieder zurückkehrt, nicht nur für ein gutes Bier. Die ganze Zeit bemühten wir uns, in das historisierende Kontext des Innenraumes ein neues Leben zu bringen. So sind viele Deteils entstanden, vie zum Bespiel das Beerbook – ein Platz an der Wand, wo Gäste ihre Rechnung und somit ihre Spur hinterlassen dürfen”, so Pavel Nalezený aus dem Studio Raketoplán. Der Stellvertreter der ehemaligen Oberbürgermeisterin von Liberec Jiří Šolc, der mit dem Umbau von Radniční sklípek beauftragt war, fügt hinzu: “die Tische und Stühle sind renoviert, genauso wie die Halbkreis-Glasmalereien in den Fenstern. Jede einzelne hat ihre Geschichte. Bei dem Bau des Rathauses bekam man sie als Geschenk von verschiedenen Zünften und Verbänden. Sie Zeigen Szenen aus der Kneipe und aus dem damaligen Leben.“

Auch die Kleidung des Personals wurde sorgfältig ausgewählt. Sie wurde von der Modemanufaktur Rodná Hrouda entworfen und nach Maß genäht, die auch für bedeutende Schönheitswettbewerbe Kleider anfertigt. In letzter Zeit waren es zum Beispiel Kleider für die tschechischen Teilnehmerinnen Miss World 2014 und Miss Earth 2014.

 

Schönen Besuch, guten Appetit, zum Wohl und GLÜCK ZU!